Ich grüße Sie herzlich mit dem Bibelvers, der uns in dieser Osterzeit begleiten soll:

Jesus Christus spricht: Ich bin bei Euch alle Tage bis an der Welt Ende.

Dieser Satz hat schon vielen Menschen in schwieriger Situation Mut gemacht. Er ist das pure Versprechen, dass Jesus immer mit uns mit auf dem Weg ist. Er ist an meiner Seite. Ich bin nie alleine auf dem Weg. Oder anders gesagt. Ich bin immer zu zweit!

Als junger Jungscharmitarbeiter war ich mit Kindern auf einer großen Wanderung. Wir haben den Weg falsch eingeschätzt und es wurde schon dunkel, bevor wir am Ziel ankamen. Ein kleiner Junge lief neben mir und sagt zu mir aufschauend. „Du, darf ich Dich an der Hand nehmen, damit Du keine Angst hast?“ Ich schmunzelte schon vor mich hin, aber hatte er nicht recht, dieser kleine Junge. Zu wissen, noch besser zu spüren, dass ein anderer da ist, gehört zu den ganz großen Dingen im Leben. Hatte darauf nicht auch Jesus gehofft im Garten Gethsemane, in der Nacht vor seinem Sterben. Aber leider vergeblich! Alle Jünger schliefen und er stand alleine da. Oder doch nicht? Nein, nicht allein, denn Gott sandte seinen Engel, der ihn stärkte.

Nicht zu Unrecht ist der obige Bibelvers Teil des Taufbefehls“, den wir bei jeder Taufe zitieren. Wir geben dieses Versprechen mit auf den Lebensweg: Niemals bist Du allein!“ Darauf kannst Du Dich verlassen.
Versuchen Sie dieses Versprechen von Jesus ernst zu nehmen und bauen Sie es in Ihr Leben ein. Greifen Sie in allen Lebenssituationen darauf zurück. Es wird Ihnen helfen.


Mit herzlichem Ostergruß

Ihr Pfarrer Joachim Knab

Tageslosung vom 24.07.2019
Ich will auf den HERRN schauen und harren auf den Gott meines Heils; mein Gott wird mich erhören.
Hoffnung lässt nicht zuschanden werden.

Ein jeder Mensch sei schnell zum Hören, langsam zum Reden, langsam zum Zorn.
Jak 1,19 (L)