Liebe Leserin, lieber Leser,

In unserer Gemeinde feierten wir bisher die Gottesdienste ausschließlich im Freien. Das hat hervorragend geklappt. Es kamen so viele Menschen. Vielen Dank an alle, die kamen und die halfen, besonders an die Ältesten und Hausmeister. Leider geht dies im Herbst und Winter nun nicht mehr so. Deshalb hat sich der Ältestenkreis sehr viele Gedanken gemacht, wie wir weiterhin gut miteinander die Gottesdienste feiern können. Wir sind zu der Überzeugung gekommen, dass wir Gottesdienste in unseren Kirchenräumen anbieten sollten.

 

Natürlich geht das nur bis zu einer bestimmten Anzahl von Menschen. Aber wir bekommen- nachdem wir alles einmal auf Probe „bestuhlt“ haben - erstaunlicherweise mehr Gottesdienstbesucher in die Gebäude, als wir befürchtet hatten. Sollte sich herausstellen, dass die Zahl der Mitfeiernden größer ist als wir in das Gebäude aufnehmen dürfen, dann werden wir postwendend weitere Gottesdienste anbieten. Uns ist es ein Anliegen, dass niemand vor der Türe stehen muss oder gar gehen muss, der einen Gottesdienst mitfeiern möchte.

Wir werden deshalb die Zahlen genau beobachten und auch sofort reagieren. Deshalb bitten wir Sie erneut unsere Homepage genau zu beachten, damit Sie immer gut informiert sind. Oder besser: Sie melden sich bei uns im Pfarramt oder bei mir direkt, damit sie immer wichtige Informationen über eine Gruppen-Nachricht per WhatsApp erfahren. In diesen Zeiten sind wir darauf angewiesen, dass wir flexibel sind und auch Informationen schnell an unsere Mitglieder und Freunde bringen können. Hier erfahren Sie dann auch, welchen Charakter der Gottesdienst hat, ob die Band mit ihrem schönen neuen Liederrepertoire den Gottesdienst mitgestaltet oder ob wir eine gute Mischung aus alten und neuen Liedern haben werden. Ich höre immer wieder, dass mir die Menschen sagen, sie können auf die Gemeinschaft und das Miteinander im Gottesdienst nicht verzichten. Das empfinde ich auch so und lade deshalb einmal mehr herzlich ein, nicht nachzulassen und die Gottesdienste mitzufeiern.

Herzlich verbunden Ihr Gemeindepfarrer Joachim Knab